» » » Skitouren Dauphine – Skidurchquerung

Skitouren Dauphine – Skidurchquerung

eingetragen in: Skitourenreisen | 0

Skitourendurchquerung – Skitouren Dauphine

Tag 1:
La Grave (1450m) - Dôme de la Lauze (3559m) - Col du Replat (3335m) - La Berarde (1700m): 5 - 6 h
Liftunterstützung: 2100 hm ↗
Höhenmeter: 650 hm ↗ / 2400 hm ↘
Strecke: ca. 14 km
Region: Parc national des Écrins / Dauphiné / Frankreich
Beste Reisezeit: April / Mai

Tag 2:
La Berarde (1700m) - Col des Écrins (3367m) - Refuge des Écrins (3175m) : 5 - 7 h
Höhenmeter: 1770 hm ↗ / 280 hm ↘
Strecke: ca. 10 km

Tag 3:
Refuge des Écrins (3175m) - Dôme de Neige des Écrins (4015m) - Refuge des Écrins (3175m): 4 - 6 h
Refuge des Écrins (3175m) - Col Emile Pic (3483m) - Villar d´Arêne (1680m): 3 - 5 h
Höhenmeter: 1350 hm ↗ / 2850 hm ↘
Strecke: ca. 23 km

Im vergangenen Jahr mussten wir unsere geplante Skitouren Dauphine Durchquerung wegen Schlechtwetter vorzeitig abbrechen. Deshalb haben wir in diesem Jahr einen zweiten Anlauf gestartet und die Runde erfolgreich beendet.
Als Ausgangspunkt wählten wir wie im Vorjahr "das Dorf über den Wolken - La Grave".
Mit der Gondelbahn ging es bis zur Bergstation "Gare des Ruillans 3200m" und weiter mit dem Schlepplift bis kurz unter den Gipfel des "Dome de la Lauze 3559m".
Anhand des Lawinenlageberichts der vor einigen Tagen noch bei Stufe 4 lag, entschieden wir uns, nicht wie im Vorjahr über die Steilrinne vom "Col de la Girose" abzufahren. Am frühen Nachmittag erreichten wir unsere komfortable Unterkunft im Bergsteigerort "La Berarde 1700m".

Auf Empfehlung der Hüttenwirtin änderten wir unsere geplante Route am nächsten Tag. Zugunsten eines kürzeren und steileren Anstiegs entschieden wir uns, über den "Col des Écrins 3367m" zum Refuge des Écrins aufzusteigen.
Laut Information unserer Wirtin war in diesem Winter wegen der großen Schneemengen noch niemand auf dem Gipfel des "Dome de Neige des Écrins (4015m)". Auf halbem Weg zum "Col des Écrins", überholten uns Freunde der Wirtin und legten eine perfekte Aufstiegsspur bis zum Beginn des Klettersteigs und weiter auf den Gipfel vor.
Vom Col ging es für uns vorerst einige hundert Höhenmeter hinunter zum Refuge des Écrins, das an diesem Tag aus dem Winterschlaf erwachte und wir noch den Hubschrauber wegfliegen sahen, der das Hüttenteam einflog.
Nach einer feuchtkalten Hüttennacht standen wir früh morgens als zweite Partie in dieser Saison auf dem Gipfel des "Dome de Neige".
Die insgesamt an diesem Tag knapp 3000 Höhenmeter Abfahrt hinunter nach Villar d´Arêne in unverspruten Pulver und Firn waren einfach nur genial.

 

Bilder Skitouren Dauphine vom 16. -18. April 2018

Bei der Querung des
Col du Replat (3335m)
Bei der Querung des "Glacier de la Selle" zum "Col du Replat"
Col du Replat (3335m)
Abfahrt zum Refuge Chatelleret direkt vom Col in diesem Winter möglich!
Komfortabler Stützpunkt
La Berarde (1700m)
Komfortabler Stützpunkt "Chalet Alpin" im Bergsteigerdorf la Berarde
Zwei französische Bergsteiger spuren zum Col des Écrins (oranger Kreis)
Col des Écrins (3367m)
Zwei französische Bergsteiger spuren zum Col des Écrins (oranger Kreis)
In der Steilflanke zum Col des Écrins
Col des Écrins
In der Steilflanke zum Col des Écrins
Am Beginn des Klettersteigs (laut Karte als
Col des Écrins
Am Beginn des Klettersteigs (laut Karte als "cable" bezeichnet)
Die letzten Meter hinauf zum Glacier Blanc sind fast geschafft
Klettersteig zum Col des Écrins (3367m)
Die letzten Meter hinauf zum Glacier Blanc sind fast geschafft
Die Zweierpartie macht den Gipfel als Tagestour
Barre des Ecrins
Die Zweierpartie macht den Gipfel als Tagestour
Saisonstart - erster Tag im Jahr geöffnet!
Refuge des Écrins
Saisonstart - erster Tag im Jahr geöffnet!
Blick auf den Glacier Blanc und das
Aufstieg zum Gipfel
Blick auf den Glacier Blanc und das "Refuge des Écrins" (oranger Kreis)
Als zweite Partie in diesem Winter auf dem Gipfel!
Dome de Neige des Écrins 4015m
Als zweite Partie in diesem Winter auf dem Gipfel!
Unverspurter Pulver
Pulver
Unverspurter Pulver
Der letzte Anstieg vor der Abfahrt ins Tal
Col Emile Pic 3483m
Der letzte Anstieg vor der Abfahrt ins Tal
Wilde Abfahrt über den Glacier des Agneaux
Glacier des Agneaux
Wilde Abfahrt über den Glacier des Agneaux
Kurz vor Gletscherende wird es nochmal unübersichtlich
Glacier des Agneaux
Kurz vor Gletscherende wird es nochmal unübersichtlich
Auf dem Hochtal geht es hinaus nach Villar d´Arene
Plan de l´Alpe
Auf dem Hochtal geht es hinaus nach Villar d´Arene

Tipp: Maus auf Bild ziehen hält die Diashow an

Andi Serafim
Folge Andi Serafim:
"Trotzdem bin ich bei meinem Umweg über die Berge viel weiter gekommen, als wenn ich den flachen Pfaden gefolgt wäre." Reinhard Karl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.