» » » Kreta – die südlichsten Skitouren Europas

Kreta – die südlichsten Skitouren Europas

eingetragen in: Skitourenreisen | 0

Kreta, die südlichsten Skitouren Europas
Ein Artikel von Fabian Herrmann und Jonas Nefzger

  • Abenteuer Skitouren in den Weißen Bergen der Lefka Ori
  • Griechische Gastfreundschaft in eisigen Höhen
  • Après-Ski im erfrischenden Mittelmeer

Die griechische Insel Kreta hat viel mehr zu bieten als Meer und Strand. Auf den mehr als 2000 Meter hohen Bergen sind im Winter die südlichsten Skitouren Europas möglich. Plus: Tipps für Anreise, Ausrüstung, Touren
Kreta ist bei vielen Bergsportlern ein beliebtes Frühjahrs- und Herbstziel. Klettern, Wandern, Mountainbiken sowie Höhlentouren und Canyoning sind in der schroffen Gebirgslandschaft möglich. Aber auch für Skitourengeher bietet die Insel im späten Winter ein Fenster von wenigen Wochen, in denen die Schneefläche im Gebirge dicht genug ist und soweit nach unten reicht, dass sich Touren lohnen.

Allein das Massiv der Weißen Berge zählt gut 50 Gipfel mit mehr als 2000 ­Metern Höhe – und der höchste Berg der Insel, der Psiloritis mit 2456 Metern, ist da noch nicht einmal dabei. Der steht weiter östlich, im Zentrum Kretas. Dass sich ihre Berge auch hervorragend zum Skifahren eignen, ist selbst unter Kretern nicht sonderlich verbreitet.

Quelle: Erschienen im ADAC Reisemagazin „Kreta“ Ausgabe September / Oktober 2018

Hier geht es zur Skitourenreise Kreta

Andi Serafim
Folge Andi Serafim:
"Trotzdem bin ich bei meinem Umweg über die Berge viel weiter gekommen, als wenn ich den flachen Pfaden gefolgt wäre." Reinhard Karl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.